Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Donnerstag, 21. November 2013

deutsch-polnische Geschichte - Harro von Rége - Rette sich wer kann

Auf den Bahngeleisen dieser Welt endeten schon viele Leben. Wenigen war eine gute Zukunft bestimmt,
welche neben dem Bahndamm aufgewacht sind. Es ist scheissegal,
od Du Deutscher, Russe, Pole, Amerikaner bist! Mensch unter Menschen zu sein ist alleine wichtig.
Jemanden zu finden der Dir hilft, wenn Du in der Scheisse liegst ist das Problem! Das ist der Kern der Weihnachtsgeschichte. Schade nur, dass Harro so wenig über seine Zeit beim Pz.Rgt.35 schreibt.
Er muss wohl bei der II.Abteilung gewesen sein. Den Irrsinn dieser Zeit kann man nachfühlen,
dass noch im Februar 1945 die letzten Reserven an Menschen und Material nach Osten
in den "Fleischwolf" geworfen wurden.
 
Flucht- Gefangenschaft

es ist an der Zeit die Weihnachtsgeschichte 2014 zu schreiben. Sie wird etwas länger, deshalb fange ich schon mal an...
Durch den heutigen Besuch von Tante Wandas Nichte, Anna aus Rybnik wurde ich daran erinnert. Tante Wanda lebt noch, dämmert aber vor sich hin. Anna will nach Dietfurt fahren und am Gedenkstein der Gefallenen für Sepp Achhammer aus Mühlbach bei Dietfurt, Blumen niederlegen und ihm gedenken.Sie denkt durch diese Handlung einen noch unvollendeten Kreis der Dinge schliessen zu können und in irgendeiner unbekannten Weise Wanda und Sepp zu vereinen, auch wenn es Tante Wanda nicht mehr mitbekommt. Ich habe sie sehr bestärkt und ihr zugesprochen. Es ist wahrhaftig ein grosser und wichtiger deutsch-polnischer Schritt. Die große Liebe, die "Liebe des Lebens" von Wanda zum deutschen Offizier Sepp beschäftigt noch immer die Gemüter. Nicht zuletzt, weil Wanda erst mit einsetzender Demenz die so lange verborgenen Gefühle ohne Rücksicht zeigte und mit einem Male überall in ihrer Wohnung die Bilder ihres bis dahin unbekannten, gefallenen Sepp aufstellte und damit eine Schockwelle in der polnischen Familie auslöste. Noch heute wird viel diskutiert und gerätselt über den Großvater, der Sepp verstecken wollte, bis der Krieg vorrüber sei. Auch der Besuch von Sepps Verwandten bei Wanda und ihren Eltern beschäftigt noch die Gemüter...

Der beste "non Profit" Platz für Harro von Réges Aufzeichnungen ist nach so vielen Jahren "sein" Pz.Rgt.35
  


Die weiteren Seiten des kleinen Büchleins stelle ich nach der verlagsrechtlichen Klärung auf unserem"Fileserver" Mediafire ein. Vielleicht kann einmal eine gute Seele den Text ins Polnische übersetzen? Wichtig wäre es allemal, denn wir haben nicht so viele gute Geschichten...

Ich würde sehr gerne die restlichen Seiten des Heftchens veröffentlichen, möchte mich aber versichern, keine Schutzrechte zu verletzen? ...  Kann mir bitte jemand fachlich beistehen?

Keine Kommentare: