Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Donnerstag, 1. August 2013

Smolensk

oben: Druckereihaus

oben; Haus des Lehrers- unten Tifenskije Kirche

1. Bild oben: im Norden - 2. Bild: am Dnjepr - 3. Bild : neues Hotel mit Schilderwald - unten: Kathedrale

oben; Kirche an der westl. Ringstrasse-unten; Kathedrale

  
Blick über den Dnjepr zur Nikolai Kirche
Auch dazu eine wahre Begebenheit: Als "unser Edi" Achatz bei der Eroberung von Smolensk durch SS Truppen aus dem Gefängsnis befreit wurde, war er nicht "schwer misshandelt" worden, wie damals offiziell berichtet. Bei seiner Gefangennahme reichte ihm der Leutnant einen Mantel, damit er sich auf der Ladefläche des LKW´s nicht erkälte. Auf der Fahrt zu den Verhören kaufte unterwegs ein Soldat in einer Bäckerei etwas zu essen für Edi Achatz! Das passte natürlich nicht zu den Wehrmachtsberichten. Zeuge dieser Geschichte: Jürgen Achatz (Sohn von Edi)

Keine Kommentare: