Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Freitag, 11. November 2011

Edi Achatz Archiv - Strurmgeschütz

Kettenbild für die Spezialisten Besatzung (noch) unbekannt
Zusammenhang mit Edi Achatz und wahrscheinlich Pz.Rgt.35. Wer dazu Angaben machen kann, soll sich bitte melden. - Danke Jürgen und Thomas für Euere Hilfe: Das Sturmgeschütz ist der Marder II (7,5 cm Pak auf dem Fahrgestell Panzer II)
Das PzRgt.35 hat einige dieser Panzerjäger - quasi als Panzerersatz erhalten - ein absolutes Novum!
Sehr schicke Fotos - ich habe zwei drei andere von den gleichen Panzerjägern des PzRgt.35!
Irgenwo gibts dazu auch noch weitere Hinweise. Dann warten wir einmal, ob auch noch Namen der Besatzungen zu erfahren sind. Otto Eidloth, Fritz Schneider und Weitere, sagten übereinstimmend, dass wegen Mangel an Panzern, Sturmgeschütze als Panzerersatz eingesetzt wurden.

Keine Kommentare: