Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Adjutant Olt. (Major) Joachim Herre -special -

Adjudant des Regiment Stabes Joachim Herre 

8.November 1912 - 19.10.1943 Rakowska


Regiments Adjudanten wurden nur die Besten, die Fähigsten...
Einer der Vorgänger war Heinz Guderian jr.




Bobruisk 1941


Wichtige Besprechung, oft fotografiert...


Oberst Olbricht, ungeliebter Kommandeur und Nachfolger Eberbachs

Das Ereignis war sehr wichtig...



Unsere einzige Anekdote:
Warmes Wasser für den Oberst ...
Es muss eine klare Nacht in Russlands Weiten gewesen sein, als Olt. Herre einem Untergebenen befahl, für den Herrn Oberst Eberbach warmes Wasser zu besorgen. Der trat in dem Moment aus seiner Schlafbehausung und sagte: " Sagen Sie ruhig, dass Sie das warme Wasser für sich selber brauchen! - Ich wasche mich auch kalt!"

Hallo Hans-Jürgen,
hallo an alle,

einige Zeit ist es her, dass Du für Major Herre eine schöne persönliche Seite gestaltet hast. Ich freue mich, dass auf diese Weise ein kleines Andenken bewahrt wird und dass ich durch den Panzerregiment35-Mailverkehr ein wenig auf dem laufenden bleiben kann. Vielen Dank.

Meine Großmutter ist leider Anfang 2015 im stolzen Alter von 95 Jahren verstorben und damit ist die letzte lebende Zeitzeugin aus meiner Familie gegangen, die mir über Major Herre noch etwas berichten konnte. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sie dies auch in den letzten Lebensjahren schon nicht mehr, weshalb ich auf Erinnerungen aus meiner Jugend angewiesen bin.

Zwei Details blieben mir insbesondere im Gedächtnis: 

1. "Jooochen" (sie sprach stets mit langem "ooo" von ihm und es ist in meiner Familie ein silberner Trinkbecher erhalten, der eine Gravur seines Namen mit dreifachem "ooo" trägt) musste nach seiner Hochzeit mit meiner Großmutter schnell wieder an die Front zurück und äußerte unverblümt seine Vorahnung, dass er in kurzer Zeit fallen würde. Er rechnete nicht damit, seine frisch vermählte Frau noch einmal wieder zu sehen. Auch dieser furchtbaren Lebenssituation gedenke ich regelmäßig, wie gut geht es uns doch im Vergleich heute.

2. Major "Jooochen" Herre war der Bruder von "Heinz" und es kann sich nur um Heinz-Danko Herre handeln, der den Krieg als Offizier unter Generalmjor Gehlen überlebt hat und im Nachgang in der Organisation Gehlen den BND mit aufgebaut hat. Obwohl diese Zeit immer länger zurück liegt, wächst das Internet hinsichtlich Heinz Herre stetig an - es gibt inzwischen eine Wikipedia-Seite und interessante Google-Funde zu seinem weiteren Wirken. Unter anderem auch ein geschichtlich interessierter Niederländer, der den Grabstein ausfindig gemacht hat.

Ich möchte auf diesem Weg diese (vielen von Euch vielleicht bislang nicht bekannte) Verbindung weitergeben und vielleicht hat ja jemand von Euch noch einen interessanten geschichtlichen Baustein, den er mir dazu mitteilen kann. Vielleicht habe ich auch irgendwann eine Chance, formlos mit den Nachfahren von Heinz-Danko Herre in Kontakt zu treten. Laut dem Grabstein verlor Heinz-Danko später einen Sohn im studentischen Alter, er hat nach dem Tod des Bruders also ein weiteres Mal einen schweren Schicksalsschlag erleiden müssen - auch in dieser Hinsicht erscheint mir unser heutiges Leben wesentlich unbelasteter.

Herzliche Grüße Ulrich



Keine Kommentare: