Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Sonntag, 13. November 2011

Gratulation zum 90. Prof. Dr. Karl - Heinz Ludwig von seiner Panzerkameradschaft

Alles Gute zum Geburtstag! Zum wievielsten?  Denn ihm wurde öfter das Leben geschenkt! Zuletzt wahrscheinlich vom Leibarzt der Queen. Der rettete ihm das Leben, aber das Bein, wie auch das seines Vaters im I.WK, war verloren. Man dachte nicht, dass in dem verbrannten und zerfetzten Bündel Mensch noch Leben sei und stiess mit dem Fuss dagegen. Erst da merkte man, dass noch Leben darin sei. Ostern 45 war noch eine grosse Parade in Venedig am Markusplatz. Dem italiensichen Admiral meldete er sich mit der Mitteilung, dass er keinen einzigen Panzer mehr besitze. "Das macht nichts"  sagte der Admiral, "Ich habe noch sechzehn Panzer, mit den fahren Sie einfach an der Küste hin und her, dann denken die Engländer, es sind Truppenbewegungen im Gange und greifen nicht an!" So war es denn auch und Lt. Ludwig konnte mit seinen paar Panzern einen ganzen Küstenabschnitt halten! In den Ruhephasen las er sehr viel und ein Kamerad sagte zu ihm, dass er doch sich der Juristerei verschreiben könne. Das machte er dann auch und wurde ein Grosser seines Standes. Hochgeachtet und viel geehrt, machte er sich unter grossen Mühen oft auf den Weg, um bei seinen ehemaligen Panzerbären zu sein. Sein Geist, seine Intelligenz setzten bei den Offizierslehrgängen bereits Zeichen und im Verbund mit seinen ebenso brillanten Kameraden erzählt man sich noch heute, wie man mit Verstand und Humor schwere Zeiten und Ausbilder überstehen kann.

Keine Kommentare: