Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Mittwoch, 7. September 2011

1945 von Libau nach Danzig... von Dr. Wilfred Grigát †

Das Boot...



Fritz hat sich gestern riesig gefreut, dass ich den Truppenübungsplatz Gruppe gefunden habe.
Hoffentlich haben sich die Nachfahren unserer deutsch - polnischen Soldaten in Danzig ordentlich aufgeführt. Je länger und je mehr ich mit den noch lebenden Soldaten forsche, um so mehr verdichtet sich mein Gefühl, dass die ganze Militärgeschichte, die Historie eine ziemlich verlogene und scheinheilige Angelegenheit ist. Es ging um Essen, Alkohohl, Sex und Orden. War keines der genannten in Aussicht, wurde es richtig gefährlich! Die Frustration über Mangel, oder Unerreichbarkeit wurde dann zu einer explosiven Mischung. Das Korsett hiess Disziplin, versagte aber auch manchmal und half nicht immer. Viele meiner in den letzten 50 Jahren befragten Veteranen hatten neben den Kriegserlebnissen immer sofort die sexuellen Erlebnisse parat. Manche träumten und träumen von ihren Idealvorstellungen der perfekten Frau oder Geliebten noch heute. Winzige Details kommen noch heute glasklar zu mir rüber und ich kann nur staunen über die Erinnerungsfähigkeit der Menschen - sofern man will!
Fritz hätte so sehr gerne die Bürgermeisterin vom Walddorf in Briansk geheiratet und schwärmt mir heute noch von dieser platonischen Liebe vor!
Ein Soldat kann sich noch genau an den Angorapullover seiner Geliebten erinnern, die ihm eine ganze Hasenhaaarlandschaft auf seine schwarze Panzeruniform in Bohnsack, im Haus von Forster gezaubert hat! Feststeht für mich, dass der ganze Bücherwust einseitig geschrieben wurde und das Wesentliche unter den Teppich gekehrt wurde.
Ich hätte noch einige pikante Erlebnisberichte von Veteranen zu schreiben, aber dann ist es mit der Ruhe in diesem Blog aus - denke ich.

Mal sehen, wie sich die Nachkommen während der Europameisterschaft in Polen und Ukraine aufführen...
Wie sich die Bilder und Begierden gleichen werden.

Keine Kommentare: