Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Montag, 12. September 2011

1945 - Kurland - Bahntransport nach Libau Lt. F. Schneider - Lt. K.Gsell - Hptm. J.Kästner

2011 "Sein Regiment" gibt ihm immer noch Kraft!
Meine 2 wichtigen Schneider -  Einer lebt noch!
Fritz überlebt als Oberleutnant und wird ein wichtiger Zeitzeuge...
Fritz 1942 in Russland, er wird Fahnenjunker
1940 Opladen-Köln, Fritz kommt zu Olt. v. Cossel in dessen Kompanie... Der stellt sich vor: " Hallo Ihr Schmutznasen, ich bin Cossel!" Zu Fritz: "Na essen Sie mal ordentlich! Sie sind ja noch ein bischen klein!" Macht ihn zum ROB
 Das ganze Regiment war verteilt und versteckt - streng geheim, da fragte seine Mutter am Bahnhof in Nürnberg LKW Fahrer nach der Einheit vom Fritzchen - Opladen sagte man ihr! Fritz war in Guderians Kompanie, als seine Mutter am Strassenrand im Pelzmantel stand und nach ihm rief! Kp. Chef Guderian war sprachlos! Wie wissen Sie wo wir sind? Das ist alles streng geheim! Ach Herr General ( zum Olt.) kann mein Fritzchen heute abend frei haben? So kam dieses Bild zustande.
Erst mit den Negativen wurde dieses Bild von  Fritz Schneider wieder entdeckt. Der lange. lange Arm des Generalinspektuers d. Panzertruppe Eberbach. Er liess Kästner beobachten - Ob er von hinten, oder vorne führte! Wehe wer von hinten führte! Ein Kommandeur und Offizier hat mit vorne zu sein! Das war eine Sache der Ehre! v. Lauchert, Eberbach,v.Cossel wie alle anderen Offiziere auch, waren immer an der Spitze ihrer Truppe. Niemals hinten.

Eines der letzten Bilder von Lt. Karl Gsell
Post zu Lt. Karl Gsell:
Hello Mr. Zeis,

I only recently came across your blog as I have been looking for information on Leutnant Karl-Hans Gsell (he may have been a distant relative of my family.)  I have been doing some occasional amateur research concerning Lt. K. Gsell's time in service in the Heer reserve over the past 8 months or so and slowly collecting information that I was able to find on the internet ... and so was quite pleased to find your blog and especially the latest 11/9/2011 posting of the photograph of Lt. Gsell and Hptm. Kästner.

I am hoping you may be able to kindly direct me to some records, websites, etc. which might help me discover more complete information concerning Lt. Karl-Heinrich Gsell's service record.  Many thanks in advance for any assistance.

Sincerely,
Wayne Gsell

Lt. Gsell ist gemeinsam mit Fritz Schneider verwundet worden und sie lagen im gleichen Krankenhaus. Lt. Gsell ist dort verstorben. Fritz Schneider war jahrelang der Kamerad von Karl Gsell. 

1 Kommentar:

Wayne Gsell hat gesagt…

Hallo Hans-Juergen, Again, thank you for posting my earlier enquiry of Lt. Karl-Heinz Gsell. It would be wonderful to be in contact with his friend and comrade-in-arms, Lt. Fritz Schneider ... someone who knew him well and served along side of Karl.
My best to all veterans of Pzr. Rgt. 35 and members of its organization.
Prost!
Wayne Gsell