Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunziertem Benzinfahrer Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat!
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Montag, 22. August 2011

Karl, PP, und Marschall Timoschenko

Karl war lange mit PP zusammen. Auch in der Gefangenschaft  noch.
Deshalb diese ausführliche Anekdote von Karl Schneider.
PP wollte mit Kameraden in einem Boot von der Frischen Nehrung abhauen und wurde von russischen Soldaten aufgebracht.
PP liess man leben, seine Kameraden wurden erschlagen. PP liess man leben, weil durch seine vielen Auszeichnungen und Orden der Eindruck erweckt wurde, dass man einen besonders hohen Nazi Bonzen erwischt habe und man sich eine hohe Belohnung versprach.
Alle deutschen Gefangenen mussten in Reih und Glied vor Marschall Timoschenko antreten, der mit einer ganzen Schar von jungen Offizieren, oder Adjudanten die Reihen der deutschen Gefangenen abschritt.
PP stand mit allen Auszeichnungen in der vordersten Reihe.
Alle rieten ihm, sich weiter hinten einzugliedern, da er sonst Gefahr lief, wegen seiner Dekoration sofort erschossen zu werden. 
Karl sagte zu ihm: „ Dann nimm wenigstens das Deutsche Kreuz mit dem grossen Hakenkreuz ab!“
PP darauf hin wörtlich: „Das Deutsche Kreuz kommt nicht runter! Das geht mit Paul Palm unter!“
Er blieb in erster Reihe mit allen Orden und Auszeichnungen stehen. 
Der Marschall schreitet die Reihen ab,
plötzlich bleibt er vor PP stehen. 
Karl durchzuckt der Gedanke, „jetzt wird erschossen!“
Der Marschall deutet auf das Deutsche Kreuz und fragt: 
„Für was bekommen?“ 
PP: „Panzerabschüsse!“
Der Marschall: „Wieviele?“
PP: „87!“
Karl denkt: „Jetzt wird er erschossen!“
Daraufhin dreht sich der Marschall zu seinen jungen Offizieren um und ruft ihnen zu:
„ Wenn wir mehr von diesen Soldaten da gehabt hätten, wären die Deutschen nicht so weit gekommen!“
Geht einen Schritt weiter zu dem kleinen Karl Schneider und fragt: 
„Und Du?“
Karl zuckt mit den Schultern und antwortet: 
„Ich weiss nicht!“
Der Marschall lacht und sagt: 
„ Du bist ein Filou!“
„Hast Du das verstanden?“
Karl: „ Oui Monsieur Marechál!“
Der Marschall, ein sehr gross gewachsener Mann mit riesigen Händen, lacht und geht weiter.
PP wird also nicht erschossen, sondern bekommt sogar einen Capo Posten von Marschall Timoschenko.
PP, der übrigens russisch spricht.
Marschall Timoschenko ruft dann noch: „Ihr braucht nicht traurig zu sein, die Goya ist weg!“

Keine Kommentare: