Wichtig! - важно!

Jedes Foto vom Panzerregiment 35 ist ein wichtiges und seltenes Zeitdokument.
Viele Kinder haben ihren Vater nie kennengelernt, haben kein Fotos!
Viele russische Menschen haben kein Foto von ihrem Dorf während des Krieges.
Jedes Foto kann bei der Identifizierung von Ort, Zeit und Personen helfen!
Bevor Sie die Fotos, oder Album verkaufen geben Sie uns wenigstens ein Duplikat!
Scan von Vorderseite und Rückseite, wenn Text vorhanden.
Jeder Besitzer eines Fotos hat die Verantwortung für die Vergangenheit in seinen Händen! Helfen Sie uns, damit wir anderen Menschen helfen können!

Каждая фотография Panzerregiment 35 является важным и редким современным документом.
Многие дети никогда не встречались с отцом, у них нет фотографий!
Во время войны у многих русских людей нет фотографии их деревни.
Любая фотография может помочь определить место, время и людей!
Прежде чем продавать фотографии или альбом, дайте нам хотя бы дубликат!
Сканирование спереди и сзади, если текст существует.
Каждый владелец фотографии несет ответственность за прошлое в своих руках! Помогите нам, чтобы мы могли помочь другим людям!

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017

Gedenkensteine in Bamberg, Kaserne 2017
immer noch unvergessen...
1943: Olt. Georgi, Chef 3. Kp.
zu dem von "Kameraden" denunzierten Benzinfahrer Otto Becker:
"Ich gebe Ihnen einen guten Rat,
DENKEN SIE NICHT ZU LAUT!"

Damit rettete er ihm das Leben...
Dieser Satz hat zu jeder Zeit
eine tiefe Bedeutung...

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"

Die "Bären" - Медведь - медведь танков - Sie gaben sich selbst den Namen: "Die Eberbacher"
(1943 Lgov) Mit dem Teddy lebt das Regiment weiter und wird seiner historischen Verantwortung gerecht - Das Panzerregiment 35 mit seinen Stabskompanien, 8 Kompanien in 2 Abteilungen, der Ersatzabteilung in Bamberg mit 6 Kompanien

Geburtstagsliste - Panzerregiment 35 1940

Die "Bären" 1943

Die "Bären" 1943
Februar 1943 Llgov - Stabskompanie

Abteilungsbefehlspanzer März 1943

Abteilungsbefehlspanzer März 1943
Lt. Heinz Burkard (⚔ 8. Jan.1944) 1943 auf dem Befehlspanzer bei Kaljakorowsk

Samstag, 27. August 2011

1945 Frau mit Babyflasche ...

Die junge Frau bringt mit sorgenvollem Gesicht die Säuglingsflasche aus dem Wagen. Wahrscheinlich konnte sie dort etwas Nahrung für das Kind erwärmen. Das Pferd schaut auch zurück, was wird aus ihm werden? Gulasch? Oder erschossen und aufgebläht liegen bleiben, wie Tausende vor und nach ihm? Auch das ist die Tradition des Pz. Regimentes 35. Nicht nur ordensgeschmückte und frisch beförderte Helden. Soldaten können sterben, Frauen kann und wird viel mehr angetan werden. Viele werden mit tiefer Bitterkeit mit erleben müssen, wie ihre Männer jahrzehntelang sich für Tradition und Kameradschaft aufopfern, anstatt sich um sie zu kümmern, oder sie tolerieren und unterstützen ihre Männer bei ihren "Soldatengeschichten" Viele könnenes  aber nach all den Jahren einfach nichts mehr hören. Auch das müssen wir tolerieren. Vielleicht fällt es uns leichter, wenn wir gerade diese Bilder sehen. Frauen haben oft Schrecklicheres erlebt als Männer. Sie konnten sich aber nicht im Kameradenkreis von ihren traumatischen Erlebnissen befreien. Eine Oma träumt heute noch von den Tieffliegern und geht damit ihren Enkeln auf die Nerven, wenn diese zu Besuch kommen. Tausende von Frauen haben einfach stumm ihr Schicksal ertragen - und die Orden und die Zeugen des Krieges auf den Müll geworfen. Die Sachen, welche ich heute in EBAY zu hohen Preisen finde, sah ich als Kind auf dem Schuttplatz, beim Altmetallhändler, bei den Entrümplungen. Die meisten Menschen wollten damit einfach nichts mehr zu tun haben. Allein die schrecklichen Erlebnisse werden mit den Menschen begraben...

Keine Kommentare: